[Rezension] Uhrwerk der Unsterblichen von Alexander Kopainski

Werbung | Rezensionsexemplar

Bei dem Ebook handelt es sich um ein Rezensionsexemplar direkt von dem Autor!

Danke dafür Alex!

fb_img_1546863298954

Allgemeine Infomationen

Autorin: Alexander Kopainski

ET: 8. Dez. 2018

Seiten: 450

Format: TB(14,90€) und Ebook (4,99€)

Bestell das Buch direkt beim Verlag: klick hier


Klappentext:

Der letzte Sekundenschlag deiner Taschenuhr
markiert den Zeitpunkt, ab dem du unsterblich bist.

Averys Alterungsprozess wurde für immer eingefroren, als seine Uhr wie bei allen Unsterblichen aufgehört hat zu ticken. Heute führt er ein zurückgezogenes Leben in Paris, fern des Übernatürlichen. Einzig die stillstehenden Zeiger erinnern ihn daran, dass er magische Kräfte besitzt. Als die menschliche Giulia seine Identität aufdeckt und kurz darauf ein unerklärlicher Mord die Menschenwelt in Aufruhr versetzt, schließt er sich notgedrungen mit ihr zusammen, um den Täter zu finden. Doch trotz seiner Kräfte birgt die Suche nach dem Mörder unüberwindbare Gefahren, die die magischen Gesetze einzureißen drohen.

Quelle: https://www.drachenmond.de/titel/uhrwerk-der-unsterblichen/


Meine Meinung zu dem Buch:

Ersteimal möchte ich dem Covergott schlechthin zu dem unfassbar wunderschönen Cover gratulieren! Alex… da hast du dich absolut selbst übertroffen! Ich bin sehr gespannt wie es in echt wirklich, wenn ich das Print dann irgendwann in den Händen halten werde. Denn für mich steht auser Frage, dass ich das Print unbedingt in meinem Regal stehen haben muss. Obwohl das Cover so prunkvoll wirkt ist es trotzdem sehr schlicht und wirklich geschmackvoll. Mir gefällt auch die Taschenuhr so gut, wenn es möglich wäre würde ich mir sofort so eine kaufen!

Bei „Uhrwerk der Unsterblichen“ handelt es sich tatsächlich um das Debüt von Alex als Autor. Ich muss ehrlich sagen, ich habe das zu keinem Moment gemerkt. Das Buch ist so wundervoll gelungen und ich hoffe das es im allgemeinen noch sehr viel von ihm zu lesen geben wird.

Der Schreibstil ist sehr angengehm und bildhaft, was es einem sehr einfach macht mit nach Paris und Averys Welt einzutauchen. Auch wenn ich zu Beginn ein paar Aussprachprobleme mit diversen Namen in dem Buch hatte, geland es mir den Einstieg in die Geschichte zu finden und mich hat sie dann auch voll und ganz eingenommen. Trotz der hohen Seitenzahl war mir zu keiner Zeit langweilig oder das ich das Gefühl hatte ich kann der Geschichte nicht folgen. Es war alles schlüssig und wurde nach und nach gut erklärt, auch wenn ich zu keiner Zeit eine Ahnung hatte wohin die Geschichte gehen sollte. Am Ende hatte ich mehrere WTF Momente und mein Herz wurde wirklich gebrochen, weil …und da möchte ich nicht spoilern, das Ende mich schon sehr überrascht hat. Aber die Message hinter dem Ende hat mich sehr berührt und ich konnte meinen Frieden damit schließen.

Für mich war das Debüt von Alexander Kopainski ein absolutes Lesevergnügen und ich kann das Buch jedem ans Herz legen der spannende Fantasy Geschichten mit viel Gefühl und Herz mag.

Ich freue mich schon auf das nächste Werk!

IMG_2465

Werbeanzeigen